Artikel mit dem Tag "Hochbegabung"



Wenn wir das Testergebnis erhalten und wissen, was mit unserem Kind los ist, stellt sich oft Erleichterung ein und gleichzeitig stehen wir vor einer großen Herausforderung. Denn hochbegabte Kinder sind meist nicht nur geistig, sondern auch körperlich sehr aktiv, fragen ihren Eltern gern Löcher in den Bauch, diskutieren bis zum Umfallen und schlafen viel zu wenig. Zusätzlich ist der Grat zwischen intellektueller Unterforderung und sozialer, emotionaler oder sensorischer Überforderung...
Ich, ich bin ein Nerd, aber kein schicker Hipster, mehr ein Vieldenker, voll Hirngespenster ich surfe auf keiner Mode-Klischee-Retro-Welle Ich surfe im Internet such Lesebrillengestelle für echte Augen, um Bücher zu lesen und Texte zu schreiben Und manchmal hab ich das Gefühl, ich bin anders und allein keiner scheint mir ähnlich und keiner scheint mir nah zu sein, und manchmal hab ich das Gefühl, niemand ist wie ich Ein Platz, an den ich passe – den gibt es für mich nicht Aber warum bin...

Das Ergebnis klassischer IQ-Tests ist nicht immer zuverlässig. Wenn du gleichzeitig hochsensibel bist, wird dein Output stark von der Testsituation abhängen und von deiner Fähigkeit, mit Aufregung und Reizüberflutung umzugehen. So kann es sein, dass das Testergebnis nicht deine tatsächlichen Fähigkeiten widerspiegelt. Nur ca. 2% der Menschen sind hochbegabt, ungefähr 20% hochsensibel. Sehr gut möglich also, dass du nicht nur schlau bist, sondern auch noch besonders feine Antennen hast....
Das Konstrukt der Hochintelligenz beschreibt die Hochbegabung deines Denkens. Hochintelligente Menschen sind selten, sie machen nur 2 Prozent der Bevölkerung aus. Du giltst als hochintelligent, wenn du bei einem IQ-Test mindestens einen Wert von 130 erreichst und gehörst dann zu einer doch recht anonymen Minderheit unserer Gesellschaft. Als hochbegabter Mensch verfügst du über eine deutlich differenziertere Wahrnehmung und eine komplexere Informationsverarbeitung als der Durchschnitt der...

Die eigene Hochbegabung zu erkennen und zu leben, ist für uns Frauen eine besonders große Herausforderung, denn oft reduzieren wir unser Selbstbild und unsere Lebenspläne auf zugewiesene und überalterte Rollenbilder sowie blockierende Glaubenssätzen. Seit Generationen sind wir gewohnt, unser Sein als Mutter und Partnerin/Ehefrau und die damit einhergehenden sozialen Aufgaben über alles andere zu stellen und daraus unseren Selbstwert abzuleiten....